Heinz Werner Schimanko - Im Gedenken.

Schimanko's Winzerhaus

Heinz Werner Schimanko

Heinz Werner Schimanko galt es eine der schillerndsten Figuren des Wiener Nachtlebens. Er besaß zahlreiche Hotels und Bars und wurde gerne als Nachtclub-König der Stadt bezeichnet.

Unter anderem nannte Heinz Werner Schimanko das berühmt-verruchte Hotel Orient, den erotischen Moulin Rouge Club und die legendäre Eden Bar sein Eigen.

Sein markantes Äußeres wurde durch den mächtigen Schnauzbart und die polierte Glatze unterstrichen.

Schimanko stammte aus ärmlichen Verhältnissen und erlangte seinen Ruhm durch harte Arbeit. Von 13 Jahren ohne Urlaub und 18 Stunden Arbeit täglich, erzählte der Hühne stolz.

Auch "Schimanko's Winzerhaus" im Kahlenbergerdorf gehörte zu Schimankos Imperium. Privat bewohnte er ein Haus am Kahlenberg.

Winzerhaus-Inhaber Richard Abraham arbeitete unter Heinz Werner Schimanko im Service der Eden Bar und lernte den Vollblut-Gastronomen kennen und schätzen.

Víel zu früh ist Schimanko am 22. November 2005 im Alter von 61 Jahren verstorben. Seine letzte Ruhe hat er auf dem Kahlenberger Friedhof, ganz in der Nähe von "seinem Winzerhaus", gefunden.